Wir bieten:


Über 10 Jahre Branchenerfahrung

Spezialisiert in Bau- und Industriegewerbe

HR-Lösungen nach Ihrem individuellen Bedarf

EU Bürger Info - Stellenvermittlung AC Personaldienste AG

Familiennachzug / Kinder in der Schweiz

Als arbeisttätiger EU-Bürger / EU-Bürgerin in der Schweiz haben Ihr Ehepartner/in sowie Ihre Kinder unter 21 Jahre ein Recht Ihnen in die Schweiz zu folgen. Ebenfalls gilt das auch für Ihre Eltern bzw. Schwiegererlern, sofern Sie für Ihr Unterhalt aufkommen müssen.

>>Unterlagen des Eidgenössichen Justiz- und Polizeidepartement über Familiennachzug (PDF)

Familienzulagen / Kindergeld

Als unselbständig Erwerbender haben Sie für Ihre Kinder Anspruch auf Familienzulagen. Die höhe der Familienzulagen ist abhängig vom Kanton in dem Sie erwerbstätig sind (ab CHF 154.00 pro Kind)

Mutterschaftsentschädigung

Anspruch auf Mutterschaftsentschädigungen haben Frauen, die im Zeitpunkt der Geburt des Kindes mindestens 5 Monate erwerbstätig waren und neun Monate in der obligatorischen Krankenversicherung versichert waren. Die Entschädigung ist auf maximal CHF 172.00 pro Tag begrenzt und wird für die Dauer von 14 Wochen nach der Geburt gezahlt (maximale Dauer des Mutterschaftsurlaubs / 80% des durchschnittlichen Einkommen).

Kinderbetreuung

Ist das Kind noch nicht schulpflichtig, können Ihre Kinder in Kindertagesstätten oder bei Tagesmüttern betreut werden. Um einen Platz müssen Sie sich bemühen. Jedoch helfen Ihnen die Kantone bei der Suche eines solchen Platzes. Die Betreuung geht voll zu Lasten der Eltern und sind je nach Institution sehr unterschiedlich. In der Regel können Ihre Kinder ab 3 Monate fremdbetreut werden. Wie oft und wann Sie Ihr Kind weggeben möchten, machen Sie direkt mit dem Betreuungsort ab. In der Schweiz sind die Kinder in Krippen und bei Tagesmütter sehr gut aufgehoben.

Ist das Kind bereits im Schulalter, können Betreuungsinstitutionen von den Schulen genutzt werden. Manche Schulen bieten Vormittags-, Mittags-, Nachmittags- und Ferienbetreuungsplätze an. Hier richten sich die Kosten sehr oft nach dem Einkommen der Eltern.

Je nach Kanton können Sie für die Kinderbetreuung Gutscheine anfordern. Je nach Lohn erhalten Sie Zuschüsse, welche Ihnen die Betreuungsplätze ein bisschen günstiger machen. Die Ausgaben für die Kinderbetreuung können Sie vollumfänglich Ihren Steuern abziehen.

Schweizer Schulsystem

Das Schweizer Schulsystem ist kantonal geregelt und somit je nach Wohnort ganz unterschiedlich. Die Kinder gehen im Alter von 4-5 Jahren in den Kindergarten. Dieser dauert, je nach Kanton 1-2 Jahre und somit ist der Schuleintritt mit 6-7 Jahren. Der Kindergarten und die Schule sind kostenlos. Kinder müssen grundsätzlich am Unterricht teilnehmen und können nur in bestimmten Ausnahmefällen vom Unterricht dispensiert werden. Die Eltern müssen entsprechende Gesuche bei der Schule einreichen, welche von der Schulleitung bewilligt werden müssen.

Die Primarschule dauert 6 Jahre. Je nach Wunsch und Noten des Kindes wird hier der weitere Werdegang Ihres Kindes festgeleg (Oberschule, Sekundarschule oder Gymnasium).

Ein Schuljahr dauert von Mitte August bis Anfang Juli. Dazwischen liegen Herbst-, Weihnachts-, Sport-, Frühjahrs- und Sommerferien (insgesamt 13 Wochen), was die effektive Schulzeit auf 39 Kalenderwochen reduziert. In der Regel finden sowohl vormittags wie auch nachmittags Unterrichtsstunden statt.



AC Personaldienste AG - Baarerstrasse 63 - 6300 Zug - Tel: +41 41 729 73 73 - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!